FOTOEXKURSIONEN - FOTOWALKS

Fachwerkhaus Jork - Christiane Rülicke Fachwerkhaus Jork - Christiane Rülicke
Fotospaziergang Altes Land

Am 11. Mai haben wir uns mit insgesamt 10 Fotofreunden im kleinen Städtchen Jork im Alten Land getroffen. Das Wetter war grandios, das Ambiente stimmig und die Speicherkarten am Abend voll…

Zwar war die Apfelblüte aufgrund des vorgezogenen Frühjahrs bereits größtenteils vorbei, dennoch konnte man die ein oder andere Obstbaumblüte noch finden. Begonnen hat der Ausflug mit einer kleinen Besichtigung und Führung im Betrieb des Obsthofes Feindt, wo wir einzelne Anlagen der Apfelverarbeitung genauer unter die Lupe nehmen durften. Nach einem Spaziergang durch die angrenzenden Apfel- und Kirschplantagen und über den „Obstlehrpfad“ haben wir den idyllischen Hofladen besichtigt, dort das ein oder andere Produkt erworben und es uns anschließend im Hofcafé gut gehen lassen. Bei der sehr angenehmen Temperatur konnten wir es uns draußen gemütlich machen und haben dabei noch so einige Fotomotive entdecken können.

Nach der Stärkung haben wir Jork selbst besichtigt, darunter die Kirche St. Matthias, das Rathaus mit Standesamt von außen sowie die beschauliche „Innenstadt“. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen im Restaurant „Alte Schmiede“. Insgesamt war es nach einhelliger Meinung ein gelungener und abwechslungsreicher Tag.

Malte Brandhofer

Kulturlokschuppen - Stephanie Dittmer-Timm Kulturlokschuppen - Stephanie Dittmer-Timm

Fotowalk Kulturlokschuppen Neumünster

Am 27.April 2024 trafen sich 4 Mitglieder vom Fotoclub Schleswig mit ca. 21 anderen Fotofreund/Innen des DVF`s Nordmark zum Fotowalk im Kulturlokschuppen Neumünster. Empfangen wurden wir von Theodor Elsässer, der uns schon auf dem Parkplatz begrüßte. Herr Elsässer hat dieses Event in Zusammenarbeit mit dem Verein Historische Eisenbahnfahrzeuge Lübeck e.V. (HEL) für Mitglieder des DVF-NORDMARK organisiert.

Nach der Begrüßung & einer Führung durch den stellv. Vorsitzenden des Vereins Historische Eisenbahnfahrzeuge Lübeck e.V. (HEL), Herrn Stefan Lietzau & einer folgenden Sicherheitsbelehrung-/einweisung, in der wir auch die unübersehbaren roten Sicherheitswesten erhielten konnten wir unsere Kameras zücken & loslegen.

Herr Lietzau und die Mitglieder der HEL haben uns an diesem Tag begleitet, sich unseren Fragen gestellt & uns in der Umsetzung unserer Fotovorstellungen aktiv unterstützt. Auch für unser leibliches Wohl wurde ausreichend gesorgt. Mit Grillwurst, selbstgemachten Salaten & Kuchen, sowie diversen Getränken konnten wir uns in den Pausen stärken, um dann weiter bei schönem Frühlingswetter mit angenehmen Temperaturen auf Fotopirsch zu gehen. Es wurden einige Lokomotiven auf der Gleisanlage so verteilt sein, dass wir auch in kleineren Gruppen fotografieren und uns abwechseln konnten & damit niemand dem anderen ins Foto lief. Wir durften uns auf dem Gelände vollkommen frei bewegen und fotografieren was uns gefiel. An einigen Lokomotiven und Waggons wie Speise- und Reisezugwagen wurden Einstiegshilfen aufgestellt, so dass wir auch schöne Innenaufnahmen machen konnten.

Alles in allem erlebten wir einen sehr interessanten & fotografisch ereignisreichen Tag mit angeregten Gesprächen & fachlichem Austausch und ganz bestimmt auch vielen Fotos. Es ist immer wieder schön bekannte Gesichter zu treffen & neue Menschen kennenzulernen, die die gleiche Leidenschaft zur Fotografie haben.
Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bei Theodor Elsässer & dem Verein Historische Eisenbahnfahrzeuge Lübeck e.V. (HEL) für die hervorragende Organisation & Durchführung dieses Events bedanken, wir haben uns sehr willkommen & wohl gefühlt.

Ingo Lau - Fotoclub Schleswig e.V.

Jutta Frenzel - Der Sarg Jutta Frenzel - Der Sarg
Den Freimarkt zu Grabe getragen

Wie in jedem Oktober hieß es in Bremen wieder: Ischa Freimaak und das zum 988ten mal. Traditionell wird das Volksfest mit einer großen Prozession jedes Jahr über das Festgelände zu Grabe getragen. In diesem Jahr wurde der „Trauerzug“ bestehend aus den Sargträgern, im Frack und Zylinder, den festlich geschmückten Sarg, angeführt von einer Dixie-Band und begleitet von vielen Zuschauern 100.000m² große Gelände auf der Bürgerweide getragen.

Auch am letzten Abend lag wieder der Duft von Zuckerwatte und gebrannten Mandeln in der Luft, Kinderaugen blitzten beim Anblick von Luftballons und Lebkuchenherzen. Für die Erwachsenen sorgten die Fahrgeschäfte für den nötigen Adrenalin-Kick.
Dieses traditionelle Highlight wurde von Fotofreundinnen und Fotofreunden des DVF-Bezirks Bremen |Niedersachsen West begleitet. Einen kleinen Einblick gibt die Fotogalerie.

Claus Joachim Korten

Fotoclub Kiel in Kopenhagen Fotoclub Kiel in Kopenhagen

Fotoexkursion in Kopenhagen vom 2.-5. Oktober 2023.


Am 02.10.2023 fuhren 12 Mitglieder des Fotoclubs Kiel mit dem Zug in die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Nachmittags angekommen, haben wir erst unsere Zimmer bezogen und uns dann auf die erste Erkundungstour am Hafen gemacht. Hier wurden die ersten Fotos gemacht: von der Königlichen Bibliothek, genannt „den sorte diamant“ (der schwarze Diamant), dem Dansk Arkitektur Center (Museum für Architektur) und Langebro (lange Brücke).
Nach dem gemütlichen Abendessen wurde Kopenhagen bei Nacht fotografiert. Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück los in Richtung Nyhavn, wo fleißig fotografiert und Mini-Eis für 7,00€ (!) gegessen wurde. Danach zogen wir weiter vorbei am Schauspielhaus in Richtung Amalienburg, dem königlichen Schloss. Hier sahen und fotografierten wir Dronninge Magrethe und das Kronprinzenpaar, die in ihrem Roll Royce auf dem Weg zur Parlaments-eröffnung an uns vorbeifuhren. Dann gingen wir rüber auf der anderen Seite vom Hafen. Durch Christianshavn mit den vielen Kanälen und Hausbooten, über Cirkelbroen, einer architektonisch besonders reizvollen Brücke, zurück zum Hotel. Ein langer Tag mit vielen Motiven!

Am dritten Tag ging es Richtung Axel Tower, der tolle moderne Architektur bietet und anschließend - als Kontrastprogramm - ins Universitätsviertel mit den vielen engen und alten Straßen. Vom Rundetårm haben wir Kopenhagen von oben gesehen und natürlich fotografiert. Nach einer Erholungspause im Hotel sind wir zum „den blå Planet“ (Aquarium) gefahren, wo wir das tolle Gebäude und viele Fische fotografiert haben. Am vierten und letzten Tag sind wir wieder zum Hafen gegangen, diesmal rechts herum Richtung Kaktustower und vorbei an ganz viel moderner Architektur. Zurück gingen wir über Islands Brygge, ein altes Hafengebiet, das immer noch seinen Charm behalten hat.
Vier Tage volles Programm, viele neue Eindrücke, viele Motive und viele Bilder, viele gemeinsame Erlebnisse, viele schöne gemeinsame Stunden - eine Reise die sich gelohnt hat!

Reisebericht
Torben Kelde - Fotoclub Kiel

Fotowalk in Evenburg und Leer

Evenburg - Andreas Klesse 2 Evenburg - Andreas Klesse 2
Fotowalk Evenburg und Leer

Der von der neuen Bezirksleitung organisierte Fotowalk zur Evenburg bei Leer, zur Altstadt Leer und zum historischen Leeraner Hafen war nach einstimmigem Bekunden aller Teilnehmenden ein rundum gelungenes und wiederholenswertes Erlebnis.

Hatte es am Vortag noch in Strömen geregnet, so startete die Tour bei strahlendem Sonnenschein, der an der Evenburg sogar einen abschließenden Kaffee im Freien ermöglichte. Von dort ging es nach Leer wo neben den angekündigten Motiven in Altstadt und Hafen auf dem größten Volksfest Norddeutschlands, dem „Galli-Markt“, eine zusätzliche Fülle an Motiven auf die Fotografierenden wartete.
Am Ende eines langen Fototages wurde als abschließendes kleines Highlight im Rahmen eines gemütlichen Essens Fotowalkteilnehmer Heiko Meyer, vom Landesvorsitzenden des DVF Nordmark Jobit Stolp (stellvertretend für unseren Präsidenten Wolfgang Rau) für seine 50-jährige Mitgliedschaft im DVF geehrt. Ein wahrhaft nicht alltägliches Ereignis. Herzlich Glückwunsch Heiko!

Andreas Klesse - Bezirksleitung EWE

Fotowalk Nachtfotografie in Hannover am 08.09.2023

Fotowalk Nachtfotografie Hannover - Monika Rauer Fotowalk Nachtfotografie Hannover - Monika Rauer

Fotowalk Nachtfotografie in Hannover

Burghard Nitzschmann Beauftragter DVF-Direktmitglieder im Bezirk Niedersachsen-Ost und Bezirksleiter Werner Fritz hatten am Abend des 5. September 2023 zum Fotowalk Nachtfotografie in Hannover eingeladen. 15 DVF-Mitglieder aus dem Bezirk Niedersachsen-Ost hatten sich zu dieser Veranstaltung eingefunden.

Bevor die Tour beginnen konnte, gab Burghard Nitzschmann noch Tipps für lohnende fotografische Motive. Anschließend gingen die Teilnehmer, ausgerüstet mit Kamera und Stativ, in kleinen Gruppen auf Erkundungstour durch Hannover. Es konnten gemeinsam viele lohnende Motive auf die Speicherkarten gebannt werden. Mit diesem Fotowalk ist es uns auch gelungen ein neues DVF-Mitglied zu gewinnen. Gegen 23 Uhr trennten sich wieder die Wege und der Fotowalk „Nachtfotografie in Hannover“ war beendet.

Hans-Werner Griepentrog

Fotowalk in die Kreidegrube Lägerdorf

Fotowalk Kreidegrube Lägerdorf - Michaela Pecat 2 Fotowalk Kreidegrube Lägerdorf - Michaela Pecat 2

Fotowalk „Kreidegrube Lägerdorf“

Die DVF-Bezirksleiterin Schleswig-Holstein Michaela Pecat, AFIAP konnte bei schönstem Wetter am 11. Juni 2023 die Teilnehmer sowie den Landesvorsitzenden, Jobit Stolp, AFIAP zu einer Fotoexkursion in der Lägerdorfer Kreidegrube begrüßen. Gisela Brinkmann von den Lichtbildfreunden Itzehoe hatte die Organisation vor Ort übernommen und zur Einstimmung berichtet, dass wir mit Blick in die Grube durch ein „geologisches Fenster“ 20 Mio. Jahre zurückschauen: die Kreide bildete sich durch Sedimentation winziger kalkgepanzerter Einzeller mit 1- 2 cm / 1000 Jahre, während der Jurazeit in einem Meer, das damals große Teile Europas bedeckte. Ausgestattet mit Helm und Warnweste ging es dann für die nächsten 3 Stunden in die Grube zum Fotografieren. Die Motive waren vielfältig, Bagger, Förderbänder, Wasserläufe, Pflanzen, kreideverschmierte Schuhe …. alle Teilnehmer waren mit ihrer Ausbeute hochzufrieden.

Nach einer kurzen Verschnaufpause (es waren 27 Grad!) und Schuhwechsel war die nächste Station der Alsenhof in Lägerdorf. Die Gebäude des ehemaligen Gutes wurden Mitte der 1930er Jahre von Fritz Höger, bekannt als Erbauer des Chilehauses, erstellt. Nach Kaffee und Kuchen im „Kreativ Cafe“ - der Erlös wird für Jugendprojekte vor Ort verwendet, ging es durch den ehemaligen Kuhstall hoch zum sehenswerten Heuboden, der alle inspirierte, wie man ihn fotografisch nutzen könnte. Der Alsenhof wird als Kreativzentrum ausgebaut, wie der stellv. GF Daniel Spizzirri (selbst Fotograf) uns erklärte. Es finden bereits Ausstellungen und Fotoshootings dort statt, auch für uns vom DVF vielleicht eine Option. Wir bleiben in Kontakt.Gut gelaunt und voller Eindrücke ging es gegen 15 Uhr zurück.

Gisela Brinkmeier - Lichtbildfreunde Itzehoe

Fotowalk im Wildpark Eekholt am 14.05.2023

Fotowalk im Wildpark Eekholt 2023 Fotowalk im Wildpark Eekholt 2023

Fotowalk Wildpark Eekholt am 14.5.2023

Die Bezirksleitung von Schleswig-Holstein hat zu einem kleinen Fotowalk in der Früh durch den Wildpark Eekholt eingeladen und 20 fotobegeisterte Frühaufsteher kamen. Wir trafen uns um 6 Uhr am Eingang mit Gisela von den Lichtbildfreunden Itzehoe, sie ist im Park Rangerin und hat das Ganze mit organisiert. Eine Hütte stand uns auch zur Verfügung. Das Wetter spielte mit und die Jacken waren sogleich überflüssig und konnten in der Hütte liegen bleiben. Jetzt hatte jeder bis um 9 Uhr Zeit sich im Gelände auszutoben und die Tiere in der Früh zu fotografieren oder zu beobachten. Nichts für Langschläfer, aber wir alle haben wieder eine Stimmung erleben dürfen, wo sich das Aufstehen gelohnt hat.

So ein Fotowalk in der Frühe bei den Tieren ist wunderbar. Im Wildpark Eekholt hat man viel Wald und die Natur duftet und das Vogelgezwitscher waren herrlich. In kleinen Gruppen verteilte sich das ganze sehr schnell und auf einmal waren alle weg, viele hatten sich einen Plan gemacht, was sie in der Früh machen wollten. Irgendwie traf man sich dann immer mal wieder bei den Tieren und kam so untereinander auch ins Gespräch. Gegen 9 Uhr war Pause angesagt und wir trafen uns an der Hütte zum Essen, Trinken und Quatschen. Dann ging es in die zweite Runde, doch leider hatten wir jetzt den Wildpark nicht mehr für uns allein und nach und nach kamen die vielen Gäste und es füllte sich vor den Tiergehegen. Zwischenzeitlich hat auch unser Landesvorsitzender den Weg vom EWE-Bezirkskongress Bremerhaven hierher gefunden.

Die Flugschau um 11:30 bildete quasi den Abschluss dieser Veranstaltung, denn nun war das Licht auch nicht mehr so schön wie am Morgen. Die Fotofreunde haben sich gefreut so früh im Wildpark Eekholt unterwegs gewesen zu sein und die Lichtstimmung und die Natur genießen zu dürfen. Danke an Gisela Brinkmeier, dies könnten wir jedes Jahr wieder machen, denn es gibt immer wieder neue Jungtiere oder wir entwickeln uns in der Fotografie weiter, sodass wir ein noch besseres Bild machen können oder wir genießen nur die Zeit dort gemeinsam mit Fotofreunden unterwegs zu sein. All dies ist möglich.

Michaela Pecat /AFIAP
Bezirksleitung SH

Fotoexkursion auf die Insel Helgoland vom Fotoklub Kiel

Karin Luttmer - Austernfischer Karin Luttmer - Austernfischer
Fotoexkursion auf die Insel Helgoland vom 13. - 16. Mai 2022.

Voll bepackt mit Foto-Equipment machten sich 7 Mitglieder vom Fotoclub Kiel auf die Reise, um auf der einzigen deutschen Hochseeinsel Helgoland unvergessliche Motive mit der Kamera festzuhalten.

Im Frühsommer ist Helgoland Brut- und Nistplatz für Basstölpel, Trottel-lummen, Dreizehenmöwen und viele andere Vögel.
Auf der Düne Helgolands sind Seehunde, Kegelrobben, Eiderenten, Möwen, Seeschwalben, Strandläufer und mehr anzutreffen.
Gespannt machten wir uns sofort nach unserer Ankunft auf den Weg zum Lummenfelsen, um die darauf brütenden Kolonien von Basstölpel und Trottellummen zu fotografieren. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, da es sehr stürmisch war. Aber für den Nestbau starten und landen die Basstölpel auf dem Felsen, und man erhält einzigartige Flugaufnahmen.
Der nächste Tag gehörte der Düne, wo wir auch viele reizvolle Fotomotive fanden. Besonders schön waren die Robben und Seehunde beim Spiel mit den Wellen zu beobachten und zu fotografieren.
Am 3. Tag suchten wir dann nach maritimen Motiven, und wer Lust hatte, versuchte am Morgen und am Abend erneut sein fotografisches Glück beim Lummenfelsen und beim Sonnenuntergang.
Vier schöne Tage gingen schnell vorbei, wobei auch die Gemeinsamkeit und anregende Gespräche nicht zu kurz kamen. Karin Luttmer, Vorsitzende Fotoclub Kiel

Link zur Bildergalerie: https://www.fotoclubkiel.com/exkursionen/

Stammtisch in Kiel mit Schnitzeljagd

Bericht Stammtisch live vor Ort in Kiel

Am Samstag, den 26.3.2022 hat die Bezirksleitung SH zum fotografischen Klönschnack nach Kiel eingeladen - und es sind aus verschiedenen Teilen des Bezirkes Mitglieder gekommen. Gemeinsam haben wir einen großartigen Nachmittag mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee gehabt.

Die ausbelichteten Bilder wurden auf einer Wäscheleine gehängt und dann sind wir von Bild zu Bild gegangen und haben diese tollen Bilder in der Runde besprochen. Dabei haben wir festgestellt, dass es häufig schwer fällt auch ein Bild positiv zu bewerten und das zum Ausdruck zu bringen. Eine Bildbesprechung muss auch nicht immer nur negativ sein, denn jeder Hobbyfotograf freut sich auch über positive Resonanz. Es war ein toller Austausch unter den verschiedenen Fotografen.

Jetzt wollten wir aber noch das gute Wetter ausnutzen und unsere Foto-Schnitzel Jagd beginnen. Ich hatte da mal was vorbereitet, es wurden Bilder mit Aufgaben verteilt und jeder konnte in kleinen Gruppen an die Kieler Förde laufen und die Aufgaben lösen. Endpunkt war dann wieder die artegrale in Kiel und nachdem ich von allen ein positives Feedback bekommen habe, werden wir das im Herbst weiterfortführen.

Wir hatten alle viel Spaß an dem Nachmittag und dies soll auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Wir werden solche fotografischen Treffen mindestens 2x pro Jahr machen.
Ich freue mich auf das nächste Mal. Vielen Dank an die Teilnehmer und Danke für die Zusendung der fotografischen Umsetzung der kleinen Schnitzeljagd.

Michaela Pecat -AFIAP- DVF-Landesverband NORDMARK - Bezirksleitung Schleswig-Holstein

Fotoexkursion im Wildpark Lüneburger Heide

Gruppenfoto Wildpark - H-W. Neugebauer Gruppenfoto Wildpark - H-W. Neugebauer

Fotoexkursion im Wildpark Lüneburger Heide

Am 23. März 2022 trafen sich bei schönstem Frühlingsetter, Mitglieder der Fotogruppe Barsinghausen und der Fotografischen Gesellschaft zu Lehrte, aus dem Nordmark Bezirk Niedersachsen-Ost, zu einer gemeinsamen Fotoexkursion im Wildpark Lüneburger Heide (Niendorf-Hanstedt). Der Tierpark am Rande der Nord-Heide vor den Toren Hamburgs bietet auf einer Fläche von 60 Hektar ein Zuhause für 1200 Tiere.

Da die Teilnehmer unterschiedliche fotografische Interessen hatten, wählte eine Gruppe den großen Rundweg (ca. 3 Stunden) und die andere Gruppe den mittleren Rundweg (ca. 2 Stunden), danach war um 11:30 Uhr ein Fotoshooting bei der Flugshow der Greifvögel eingeplant. Im Parkrestaurant wurde dann gemeinsam das Mittagessen eingenommen. Anschließend konnte jeder Teilnehmer, je nach persönlichem Interesse, einzelne Tierarten aufsuchen um diese zu fotografieren. Schneeleoparden, Bären, Wölfe und Steinböcke waren hier die bevorzugten Motive. Bei der zweiten Flugshow um 15 Uhr kam man wieder zusammen. Am späten Nachmittag war die gemeinsame Exkursion im Wildpark beendet und die Teilnehmer traten wieder die Heimreise an.

Werner Fritz – Hans-Werner Griepentrog