DVF NORDMARK NEWS



  • 01.06.2021 DVF Nordmark

    VERBANDSARBEIT ADE ???

    So allmählich vergeht jedem Funktionsträger im DVF die Lust an der Arbeit für die Gemeinschaft. Viel Zeit und Arbeit wird in die Vorbereitung von Wettbewerben und deren anschließenden Präsentationen gesteckt, dies wird jedoch kaum gewürdigt.

    Es macht schlichtweg keinen Spaß mehr für die Gemeinschaft etwas zu tun. Ausführlich geht auch unser Präsident Wolfgang Rau im Vorwort zum aktuellen DVF-Journal 7-8/2021 auf diese Situation ein. Ich zitiere:“ ….“das einmal vor 113 Jahren, im Februar 1908, als Verband Gleichgesinnter gegründet wurde, droht zu einer Vereinigung zu werden, in der zu viele Neider, Miesmacher und Querulanten in ihren Angriffen gegen andere Mitglieder und Funktionsträger verbal vor nichts mehr zurückzuschrecken scheinen. …. Nicht selten sind es die gleichen Personen, die immer nur fordern, aber selbst rein gar nichts zum Fortkommen des Verbandes beitragen. …“

    Kleinste Fehler werden aufgegriffen und aufgeblasen! Wir alle sind nur Menschen und wo gearbeitet wird werden auch mal Fehler gemacht.
    Ich empfehle auch den Artikel im DVF-Journal 7-8/2021 auf Seite 8 von Hartmut Faustmann „Nur wir sind… verantwortlich“ zu lesen. Ich stimme diesem vollkommen zu und wünsche mir, dass sich jedes Mitglied und jeder Gruppenleiter einmal selbst hinterfragt und vielleicht wieder zur Gemeinschaft, zum Gemeinschaftsgeist zurückkehrt.
    In diesem Sinne hoffe ich auf den nächsten Bezirkstagen und der Landeskonferenz in Oldenburg eine Vielzahl der Mitglieder begrüßen zu dürfen.

    Euer Jobit Stolp - Landesvorsitzender DVF-NORDMARK